-ol

-ol:
1) [von Alkohol]: Suffix für die Hydroxygruppe (—OH, Alkoholgruppe) in den Namen von Alkoholen u. Phenolen, z. B. Methanol, Butan-1,4-diol, Terpineol, Kresol, 2-Chlorphenol, 1-Naphthol;
2) [über Pyrrol zu Oleum]: Stammendung in den Hantzsch-Widman-Namen ungesättigter fünfgliedriger Heterocyclen mit Si, Ge, Sn, Pb, N, P, As, Sb, Bi, O, S, Se, Te, Halogenen, B u. Hg im Ring, z. B. Azol, Phosphol, 1,3-Dioxol, 1,2,4 -Thiadiazol;
3) [zu Oleum (wegen der öligen Konsistenz)]: im dt. fachspr. Gebrauch noch übliche, nach IUPAC durch -en (2) zu ersetzende Endung in den Trivialnamen von Aromaten, z. B. Benzol, Toluol, Xylol, Cumol;
4) [zu Oleum (wegen der Konsistenz oder dem Vorkommen in Kohlenteerölen)]: unsystematisches Suffix in Trivialnamen von Phenolethern (Anisol, Phenetol) oder stickstoff-heterocycl. Stammverb. (Pyrrol, Pyrazol, Imidazol, Indol, Carbazol).

Universal-Lexikon. 2012.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.